Veranstaltungen

B+B FORUM
BAUTENSCHUTZ

28. und 29. April 2011 in Wismar

Abdichten im Holz- und Bautenschutz
Normen, Regeln und Entwicklungen

Die Themenschwerpunkte:
  • Mauerwerke, Injektionsmittel und Weiße Wannen
  • Dächer, Holzkonstruktionen und Fachwerke
  • Ziegelfassaden
  • Sachverständigentätigkeit


Veranstalter:       Co-Sponsor:      


Highlight nicht verpassen: Melden Sie sich auch für den Segeltörn am 28.April auf der Poeler Kogge an!

Veranstaltung

Die meisten Schäden entstehen am Bauwerk,weil der Schutz gegenüber Feuchtigkeitseinflüssen nichtgegeben ist,bzw.im Laufe der Zeit immer mehr nachlässt.Mangelbeseitigung und Schadenbehebung im Bereich der Gebäudeabdichtung sind meist mit immensen Folgekosten verbunden. Daher widmet sich dieses Forum den Normen,Regeln und Entwicklungen im Bautenschutz. Planer,Verarbeiter und Sachverständige sollten hier genau hinhören und mitdiskutieren, um den aktuellen Stand der Abdichtungstechnik nicht zu verpassen.

Die Themenschwerpunkte

Mauerwerke, Injektionsmittel und Weiße Wannen

In diesem Themenblock gehtes um nachträgliche Injektions- mittelabdichtungen gegen Wasser,das von unten und von der Seite eindringt. Einen Schwerpunkt bilden neu entwickelte Cremeprodukte.Regelwerke, die die Zertifizierung von Injek- tionsmitteln ermöglichen,werden ebenso vorgestellt wie aktu- elle Erkenntnisse zur Abdichtung von Weißen Wannen.

Dächer, Holzkonstruktionen und Fachwerke

Abdichtungen an Dächern, Balkenlagen und Fachwerken stel- len die Ausführenden oftvor besondere Probleme. Denn häu- fig müssen dabei gegenläufige Anforderungen erfülltwerden, wie z.B.die Unterbindung von Feuchtezutritten durch Abdich- tungen und die gleichzeitige Unterbindung der Feuchtigkeits- abgabe durch Trocknungsvorgänge. Hier werden Wege auf- gezeigt, wie solche Probleme in der Baupraxis gelöstwerden können.

Ziegelfassaden und Sachverständigentätigkeit

Am Nachmittag gehtes um den aktuellen Stand der Regelwerke zur Abdichtung von Fassaden.Für verschiedene Bauteile (So- ckel,Stürze,Sohlbänke) und unterschiedliche Materialien (Zie- gel,Marmor,Putz,Kupfer,Blei) wird dargestellt, wie eine Sanie- rung richtig durchgeführt werden sollte. Der abschließende Vortrag zeigt typische Fehler im Abdichtungsbereich und deren Folgen auf,die besonders für Bausachverständige relevantsind.

Teilnehmer

Holz- und Bautenschützer, Altbausanierer, Sachverständige, Ingenieure, Architekten, Denkmalpfleger

Veranstalter

Das Dahlberg-Institut e.V. wurde 1996 gegründet und ist spezialisiert auf den Bereich der Bauwerksdiagnostik und der Instandhaltung von Bauwerken, insbeson- dere von Denkmälern.

Die Fachzeitschrift B+B BAUEN IM BESTAND informiert regelmäßig über alle Fragen zur Bauinstandsetzung und Bauinstandhaltung. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen Schutz, Instandhal- tung und Instandsetzung der Gebäudehülle sowie Feststellung und Beseitigung von Schäden an Gebäuden.

Das Programm

Donnerstag, 28. April 2011
Alter Hafen Konferenz an Bord
13:00 Uhr Segeltörn mit Poeler Kogge
14:00 Uhr   Vortrag an Bord
Kalfatern von Segelschiffen
16:00 Uhr   Rückkehr an Land  
Freitag,29. April 2011
Zeughaus Wismar Konferenz an Land 
08:00 Uhr Eröffnung und Grußworte
Rektor Hochschule Wismar
Direktor Dahlberg-Institut e.V.Wismar
Objektleitung B+B BAUEN IM BESTAND
Mauerwerke, Injektionsmittel und Weiße Wannen
Moderation: Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Michael Pfanner 
08:15 Uhr Abdichten mit zertifizierten Injektionsmitteln
Neue Merkblätter und neue Entwicklungen
Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. rer. nat. H. Venzmer, Wismar
08:45 Uhr Dicht oder undicht? Vorstellung notwendiger
Untersuchungen am Bauwerk und im Labor
Prof. Dr. N. Lesnych,Wismar
09:15 Uhr Innovative Creme-Technologien zur
Abdichtung in Wänden und Anwendungsbeispiele
Dipl.-Ing. F.-J. Hölzen, Löningen
09:45 Uhr Nachträgliche Abdichtung undichter
Fugen weißer Wannen und Anwendungsbeispiele
Prof. Dr.-Ing. R. Hohmann, Dortmund
10:15 Uhr Diskussion
10:45 Uhr KAFFEEPAUSE
Dächer, Holzkonstruktionen und Fachwerke
Moderation: Prof. Dr. N. Lesnych
11:15 Uhr Wie wirkt sich die Abdichtung auf
die Austrocknung von Dächern aus? Anwendungsbeispiele
Dr.-Ing. H. M. Künzel, Holzkirchen
11:45 Uhr Sperrungen im Holzbau
Planen und Bauen ohne Norm!?
Dipl.-Ing. (FH) E. Hähnel, Müncheberg
12:15 Uhr Feuchteschutz bei Fachwerkkonstruk-
tionen Von Schlagregen- und Tauwasser-
schutz,Technologie- und Materialeinflüssen
Dipl.-Ing. (FH) J. Gänßmantel, Dormettigen
12:45 Uhr Diskussion
13:15 Uhr IMBISS
Ziegelfassaden und Sachverständigentätigkeit
Moderation: Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. rer. nat. H.Venzmer
14:00 Uhr Aktueller Stand der Abdichtungstechnik
bei zweischaligem Mauerwerk - Sockel, Stürze und Sohlbänke
Dr. -Ing. N. Altaha, Oldenburg
14:30 Uhr Marmor und Putz Kupfer und Blei,
Abdichtung und Regenschutz bei der
Befreiungshalle in Kelheim
Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. M. Pfanner, Scheffau/Allgäu und München
15:00 Uhr Diskussion
15:30 Uhr KAFFEE
16:00 Uhr Abdichtungen Anwendungsbeispiele aus
der Praxis der Sachverständigentätigkeit im Holz- und Bautenschutz
Dipl.-Holzwirt G. Brückner, Lüdinghausen
16:30 Uhr Schlusswort
Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. rer. nat.Venzmer, Wismar

Ein Fleyer im PDF-Format mit dem Anmeldungsformular

Zum Seitenanfang